X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Weinbau & Terroir

Geschichte des Weinbaus im Eisacktal

Das  Besondere an den Eisacktaler Weißweinen sind die für Südtirol unüblichen Rebsorten und ihre einzigartigen Aromen: Sylvaner und Müller Thurgau sind in dieser Region zwar immer noch am stärksten vertreten, doch werden in den letzten Jahren im Eisacktal vermehrt auch Rebsorten angebaut, die man eher mit den Weinregionen nördlich der Alpen verbinden würde: Veltliner, Riesling, Ruländer und Kerner. Natürlich darf man dabei den Gewürztraminer nicht außer Acht lassen, auch er gehört zu den großen Weinen im Eisacktal und unterscheidet sich von den bekannten Gewürztraminern aus den südlichen Landesteilen wesentlich in Aroma und Geschmack.

Die Geschichte des Weinbaus
Die Geschichte des Weinbaus in Südtirol reicht fast 3000 Jahre zurück, die ältesten Zeugen des Weinanbaus im Eisacktal sind Funde von Rebkernen und Gegenstände zur Weinverarbeitung aus der Zeit um 500 vor Christus. Bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts dominierte der Anbau von Rotweinsorten, erst dann wurde auf Weißweine umgestellt und dadurch lebte der Eisacktaler Weinanbau wieder auf. Im Jahr 1961 wurde in Klausen die Eisacktaler Kellerei gegründet, heute zählt sie 130 Mitglieder aus 11 Gemeinden zwischen Vahrn und Ritten. In den letzten Jahren begannen zudem einige passionierte Winzer ihre Weine selbst abzufüllen und zu vermarkten.
Urlaub in der Erlebnisregion Klausen Barbian Feldthurns Villanders
teamblau