X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.

Weinbau im Eisacktal

Die Hauptrebsorten im Eisacktal

Sylvaner
Der Sylvaner ist in Südtirol fast ausschließlich im Eisacktal anzufinden, wo er allerdings die meistverbreitete Sorte ist. In den kühlen, aber sonnenverwöhnten Hanglagen zwischen 500 und 700 Metern entwickelt die Sorte ihren einzigartigen Köper und eine kernige Säure. Der Sylvaner hat einen mineralisch-erdigen Duft mit Aromen von frischen Kräutern oder Heu.

Müller Thurgau
Der Müller Thurgau ist ebenfalls einer der häufig anzufindenden Rebsorten im Eisacktal. Er wächst auf Hanglagen bis 850 Meter und entwickelt vor allem im Eisacktal neben dem typischen Muskataroma einen Duft nach Holunderblüten.

Gewürztraminer
Ein „echter Südtiroler“ ist der Gewürztraminer, seine Heimat findet sich in Tramin, südlich von Bozen. Es handelt sich dabei um eine sehr alte Rebsorte, welche bereits in der ersten Hälfte des letzten Jahrtausends im deutschsprachigen Raum bekannt war. Der Gewürztraminer ist einer der aromatischsten Weißweine Südtirols mit Noten von Rosenblättern, Nelken, Litschi und tropischen Früchten und eignet sich bestens zum Aperitif oder zu kräftigen Speisen.

Riesling
Die Geschichte des Riesling geht in unserer Region bis ins 19. Jahrhundert zurück, als Erzherzog Johann von Österreich diese Rebsorte nach Südtirol brachte, wo sie vor allem in den kühleren Tälern wie dem Eisacktal oder dem Vinschgau zu finden ist. Der Riesling überzeugt durch seine feinen Pfirsich und Zitrus-Aromen mit belebter Säure.

Kerner
Der Kerner ist eine Riesling-Kreuzung und wird im Eisacktal wegen seiner Frostbeständigkeit auch in höheren Lagen angepflanzt. Der aromatische Wein mit fruchtig-feinem Bukett und dezenter Muskatnote hat das Potenzial zum Aushängeschild der Eisacktaler Weißweine zu werden.

Veltliner
Der ursprünglich aus Österreich stammende Veltliner ist in Südtirol fast ausschließlich im Eisacktal zu finden. Auf tiefgründigen, fruchtbaren und warmen Böden entwickelt er sich zu einem fruchtig-frischen Wein mit zarten Aromen von Blumen und Kräutern.

Ruländer
Der Ruländer stammt aus der Burgunderfamilie und ist ein vollmundiger, extraktreicher Weißwein mit blumig-warmen Duft. Die etwas schwereren und lehmhaltigen Böden des mittleren und unteren Eisacktales verleihen ihm eine Kraft, die seinesgleichen sucht.
Urlaub in der Erlebnisregion Klausen Barbian Feldthurns Villanders
teamblau