Keschtnweg | Der Kastanienwanderweg

Von Neustift nach Feldthurns

1. Streckenabschnitt vom Augustiner Chorherrenstift Neustift in Vahrn bis nach Feldthurns
Durch die edle Kastanienhaine: Das erste Teilstück des „Keschtnweges“ führt vom Augustiner Chorherrenstift Neustift über die Mittelgebirgsterrasse oberhalb von Brixen, an den östlichen Ausläufern der Sarntaler Alpen, durch kleine Weiler, schmucke Bauernhöfe und einzigartige Kulturdenkmäler.

Streckenlänge: 17 km
Höhenmeter Aufstieg: 660 m
Höhenmeter Abstieg: 388 m
Durchschnittliche Gehzeit: 5:30 h


Wegverlauf:
Ausgangspunkt ist die Bushaltestelle bei der Eisackbrücke beim Augustiner Chorherrenstift Neustift (594 m). Von dort verläuft der Weg der orographisch rechten Uferböschung des Eisacks in nördliche Richtung, bis man den Punterhof erreicht.
Am linken Rand der Felder des Punterhofes beginnt ein kleinerer Anstieg, der zu einem kleinen Sattel mit Bildstock und Rastbank führt, dort biegt man links ab, wandert über einen leichten Anstieg durch den Wald ansteigend und quert dann in südlicher Richtung die Felder bis man den Ehrenreicher Hof auf der Anhöhe von Gols erreicht. Nun folgt man im leichtem Gefälle der Straße, bis man rechts in einen schmalen Steig einbiegt, der bis zu einer Brücke führt, auf der man die Hauptverkehrslinien des Eisacktals überquert. Kurz darauf folgt man einem Feldweg, der in westliche Richtung zum Siedlungsbereich von Vahrn bis zum Spilucker Bach führt. Nun wandert man, leicht ansteigend über den “Karl-Told-Weg” zu einer Siedlung im Vahrner Kastanienhain (678 m) und erreicht nach der dritten Brücke links die Schalderer Straße. Im Ortskern von Vahrn wandert man abwärts, bis zum Kirchhügel und folgt in südliche Richtung der Salerner Straße, bis man den Waldrand erreicht, der dort am Ortsende beginnt.
In der Kehre links auf einem Forstweg weiter, in mehreren Ab- und Anstiegen zu den Feldern des Neuhäusler-Hofes und nach etwas steilem Anstieg zum Burgerhof (750 m). Hier öffnet sich das Panorama auf den Brixner Talkessel, auf die Plose, den Pfunderer- und Zillertaler Alpen.
Weiter verläuft der Weg über die von bewaldeten Gräben getrennten Wiesenterrassen des Oberebner- und Eder-Hofes zum Villscheider-Hof (715 m, Jausenstation). Leicht ansteigend wandert man auf asphaltierten Straße bis zum Breitwieser Hof, der sich auf einem Sattel beim Cyrillushügel befindet. Nun wandert man über einen Steig zum Zimmermann und folgt dort dem Fahrweg, der den Tilser Bachgraben durchquert und nach Pinzagen (806 m) führt.
Auf ebenen Feldwegen geht es in südliche Richtung weiter zu den Rittner Höfen, bald darauf folgt ein kurzer Anstieg bis zur Straße nach Tötschling in unmittelbarer Nähe des Sader Hofes (900 m, Jausenstation). Weiter folgt man der Straße, die bis nach Tötschling (920 m) führt. Beim letzten Bauernhof steigt man rechts bergwärts und wandert nun ein längeres Stück durch den Föhrenwald, bis man den Wöhrgraben erreicht. Nachdem man den Bachgraben überwunden hat, erreicht man den Landgasthof Wöhrmaurer (Unterkunft) und den Wöhrmann-Hof (Jausenstation).
Ohne nennenswerte Höhenunterschiede wandert führt der schöne Panoramawanderweg bis zum Ansitz Ziernfelder und weiter, bis man die breite Straße zum Ortsteil Schnauders Straße erreicht. Hier biegt man links ab und erreicht in wenigen Schritten den Ortskern von Feldthurns (857 m) und das Renaissanceschloss Velthurns, das man unbedingt besichtigen sollte.
 
Besonderheiten am Wegrand:
- Edelkastanien von Vahrn
- Kirche St. Georg in Vahrn
- Kirche von St. Cyrill
- St.-Nikolaus-Kirchlein in Tötschling
- Schloss Velthurns

Anfahrt:
Auf der A 22 – Ausfahrt Brixen/Vahrn - Pustertal
Ausfahren und weiter nach Neustift.

Parken:
In Neustift

Öffentliche Verkehrsmittel:
Mit der Bahn bis nach Brixen und mit dem Bus nach Neustift.

Linie 342 Feldthurns - Brixen Autobhf.
Linie 320 Brixen - Kloster Neustift
Newsletter
Aktuelle Angebote, News & Kataloge von Klausen, Barbian, Feldthurns & Villanders
Zimmer suchen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.