Box 3 ist eine VideoBox

Milchschokolade Trauben-Nuss Villanderer Alm

Die Villanderer Alm zeigt sich von ihrer Schokoladenseite

Hoch über Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders liegt die idyllische Villanderer Alm in den Südlichen Eisacktaler Dolomiten. Wer sich vom Almgenuss „ein Stück abbrechen will“, tut das am besten von der neuen, gleichnamigen Trauben-Nuss-Schokolade.

Die Villanderer Alm ist mit rund 20 km2 die zweitgrößte Hochalm Europas und der geografische Mittelpunkt Südtirols. Faszinierend sind nicht nur die ausgedehnten Weideflächen und Latschenfelder zwischen 1.700 Meter und dem 2.500 Meter hohen Villanderer Berg. Auch der „knackige“ Rundumblick auf die Breitseite des UNESCO Welterbes Dolomiten sowie die Rieserfernergruppe und die Zillertaler Alpen im Norden hat es in sich.

Was für das Auge gilt, hat der bekannte Brunecker Traditions-Chocolatier Walde, ein Familienbetrieb der Schokolade, Bonbons und Pralinen herstellt, nun auch für den Gaumen erlebbar gemacht. In Form der neuen Schokoladensorte „Villanderer Alm“. Trauben-Nuss passt ausgezeichnet zur Gegend rings um Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders.

Als nördlichstes Weinanbaugebiet am Übergang zwischen alpinen und mediterranen Einflüssen bringt das südliche Eisacktal einige der besten Weißweine Italiens hervor – und das bereits seit der Römerzeit. Überhaupt befindet man sich im südlichen Eisacktal in einer „höchst kulinarischen Region“. Neben dem Wein sind vor allem Zwetschken und Kastanien die Grundlage für eine ausgesprochen delikate regionale Küche.

Mit der neuen Schokolade „Villanderer Alm“ geben Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders ein weiteres „süßes Signal“ für ihre Schätze der Natur ab.
Urlaub in der Erlebnisregion Klausen Barbian Feldthurns Villanders
teamblau
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.