X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Kloster Säben, Schloss Branzoll
Kloster Säben

Kloster Säben

in Klausen

Der Säbener Berg und sein Kloster verdienen wegen ihrer Archäologie, Geschichte und Kunst größte Aufmerksamkeit.

Die Klausner Künstlerin Sonja Hofer umschreibt die Burg über Klausen folgendermaßen: Erhaben und markant, aber auch ein wenig kühl hebt sich die bleiche, von starrer Regelmäßigkeit gekennzeichnete pseudoromantische Architektur des Klosterbaues vom Himmel ab. 

Viel gibt es zu erzählen über die geschichtsträchtliche Bergburg bei Klausen: Um das Jahr 1000 wurde der Bischofsitz von Säben nach Brixen verlegt. Bis dahin war die Heiligkreuzkirche für etwa 400 Jahre Kathedrale des Bistums Sabiona. Der Heilige Berg zählt zu den ältesten Wallfahrtsorten Tirols, so wird der weitgehend bekannte Ladiner Kreuzgang schon im Jahre 1503 erwähnt. Seit nunmehr 300 Jahren hat ein Frauenorden den Berg in Besitz genommen.

Das Kloster selbst ist heute noch von Nonnen bewohnt und daher für Besucher nicht zugänglich. Wohl aber sind drei Kirchen und eine Kappelle öffentlich zugänglich.

1. Schloss Branzoll: privat, nicht zu besichtigen

2. Gnadenkapelle, Marienwallfahrt: täglich von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, freier Zutritt

3. Liebfrauenkirche: im Inneren liegt eine archäologische und geschichtliche Dokumentation auf, freier Zutritt.
Öffnungszeiten:
Juli und August: Dienstag, Mittwoch, Freitag und Samstag von 15:00 bis 18:00 Uhr
September: Dienstag, Freitag und Samstag von 14:00 bis 17:00 Uhr
Oktober: Freitag und Samstag von 14.00 bis 17.00 Uhr
Gruppen haben die Möglichkeit, unabhängig von den Öffnungszeiten eine Führung gegen Bezahlung zu vereinbaren.

4. Klosterkirche: Täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet, freier Zutritt. Zeitweilige Schließung ohne Vorankündigung wegen Putzarbeiten durch die Klosterfrauen möglich.
Feierlicher Vesper: an Werktagen um 17.30 Uhr, am Sonntag um 16.30 Uhr.

5. Heilig Kreuzkirche: Täglich von 8 bis 17 Uhr geöffnet, freier Zutritt. Im Inneren liegt eine archäologische und geschichtliche Dokumentation auf.

6. Kloster: Benediktinerinnen. Wegen der Klausur ist das Kloster nicht zu besichtigen. Man bittet, nicht an der Pforte wegen Informationen oder Führungen zu läuten.
 
Säben ist nur zu Fuß erreichbar, entweder über den Kreuzweg (30 Minuten) oder entlang der Promenade (40 Minuten).
LiebfrauenkircheLiebfrauenkirche
GnadenkapelleGnadenkapelle
Urlaub in der Erlebnisregion Klausen Barbian Feldthurns Villanders
teamblau