Jetzt Urlaub planen
Suedtirol
Jetzt Urlaub planen
Ruf uns an Schreib uns WhatsApp 360° View

Sehenswürdigkeiten in Feldthurns

Kirchen & Kapellen

Andreas Kirche in Garn
Zur Pfarre Latzfons gehörend, einstmals romanisch, wurde im 15. Jahrhundert „gotisiert“ und erhielt die heutige Form im 17. Jahrhundert.

Kirche St. Georg in Schnauders
Zwanzig Minuten über Feldthurns liegt auf freier Bergkuppe St. Georg in Schnauders, ein schöner kleiner Bau der späteren Gotik, erstmals im 14. Jahrhundert beurkundet. Ihre jetzige Form erhielt diese Kirche zum Teil im 16. und zum Teil im 19. Jahrhundert. Innen und außen renoviert 2007. (Schlüssel bei Haus Sigmund). Von Mai bis Anfang November jeden Mittwoch von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Pfarrkirche "zu Maria Himmelfahrt" in Feldthurns
Die Pfarrkirche zu Maria Himmelfahrt ist die älteste, die im Jahre 1112 erbaute Marienkapelle diente ab 1170 als Pfarrkirche. Sie wurde von 1499 bis 1515 umgebaut, ihre jetzige Form - später Gotik - erhielt sie beim Umbau von 1894 bis 1899 nach Plänen des Architekten Weber aus Wien.
St. Anton im Moos in Feldthurns
(in Richtung Säben) entstand als Stiftung des Ehepaares Petzer um 1670 und fällt durch den etwas merkwürdigen Baustil auf. Renoviert 1984.

St. Laurentius-Kirche in Feldthurns
Die St. Laurentius-Kirche (Gotik jedoch mit romanischen Langhausmauern) steht im Ortskern. Sie wurde von 1286 bis 1295 erbaut und um das Jahr 1400 erweitert. Der Turm wurde erst im 16. Jahrhundert errichet und nicht ausreichend fundiert, somit hat auch Feldthurns seinen schiefen Turm!

St. Peter in Schrambach
Sehr alt ist St. Peter in Schrambach, teilweise gotisch. Um 1248 wird dort ein Gotteshaus erwähnt, seine heutige Form erhielt es um 1503. Der Ortsname Schrambach taucht in der Form „Scranbach“ und auch „Schremach“ bereits um 1100 auf. Gründlich renoviert in den 80er Jahren.