Jetzt Urlaub planen
Suedtirol
Jetzt Urlaub planen
Ruf uns an Schreib uns WhatsApp 360° View

Herbstwanderungen in Südtirol

Die genussvollste Art zu wandern

Was bei einer Herbstwanderung in Südtirol nie fehlen sollte, ist das Törggelen. In der ganzen Ferienregion freuen sich typische Törggelestuben entlang der Wanderwege darauf, dich von Oktober bis Ende November, kulinarisch verwöhnen zu dürfen. Auch wenn beim Törggelen der Schwerpunkt beim Essen und Trinken liegt, sollte auch der Auswahl einer geeigneten Wanderung Beachtung geschenkt werden. Schließlicht „geht“ man Törggelen! Durch bunt gefärbte Mischwälder und Kastanienhaine, zwischen Weinreben und vorbei an traditionellen Bauernhöfen, alten Burgen und Schlössern.

Was gibt es schöneres, als eine Herbstwanderung in der klaren Luft und anschließend das Törggelen in bester Gesellschaft? Nicht viel! Deshalb haben wir einige der lohnendsten Törggelewanderungen für dich vorbereitet.
Törggelewanderungen
Törggelewanderungen in Klausen
Ausgangspunkt: Klausen
Markierung: Keschtnweg, 1B, 3, 3A
Gehzeit: 4 Stunden

Rundwanderung am Sonnenhang von Leitach, wo der Wein wächst; mehrere typische Törggelestuben entlang der Wanderung. Von Klausen über die Säbener Promenade zum Weiler Pardell. Beim Gasthof Huber rechts halten, der Markierung 1B folgen und dann auf dem Weg Nr.3 talwärts laufen. Am Hienghof vorbei der Markierung 3A folgend kommt man über den Wanderweg zum Spitalerhof und zurück nach Klausen.
Törggelewanderungen in Barbian
Ausgangspunkt: Dorfzentrum Barbian
Markierung: 3, Radweg, 8A, 5, 11A, 11B
Gehzeit: 4 Stunden

Vom Dorfzentrum steigt man über den Weg Nr. 3 vorbei am Gostnerhof Richtung Waidbruck ab. Von dort wandert man über den Fahrradweg nach Kollmann. Kurz oberhalb des Dorfes erreicht man über Weg Nr. 8A den Reatlhof. Der Markierung Nr. 5 folgend geht es von Kollmann zurück nach Barbian, von wo aus man Weg Nr. 11A und 11B folgend, noch einen Abstecher zum Unteraichnerhof machen kann. Die Wanderung kann auch von Waidbruck aus in beide Richtungen gestartet werden.
Törggelewanderungen in Feldthurns
Ausgangspunkt: Dorfzentrum Feldthurns
Markierung: Keschtnweg, 1
Gehzeit: 2 Stunden

Vom Dorfzentrum wandert man in nordöstliche Richtung längs der Hauptstraße nach Tschiffnon bis zum Gasthof Wöhrmaurer. Von dort geht es auf dem Keschtnweg zurück ins Dorf, vorbei am Antoniuskirchl und weiter bis zum Ansitz Moar zu Viersch (863 m). Von dort weiter zum Huber in Pardell (775 m) und der Markierung 1 folgend Richtung Kloster Säben (740 m), von wo man nach Klausen (520 m) absteigen kann.
Törggelewanderungen in Villanders
Ausgangspunkt: Klausen oder Villanders
Markierung: 4, 4A, 4B, 4A, 4
Gehzeit: 2 Stunden 40 Minuten

Es kann im Dorfkern von Villanders, in St. Valentin, aber auch in Sauders gestartet werden und ist als „Törggelesteig“ ausgeschildert. Die klassische Route beginnt jedoch in Klausen mit Weg Nr. 4 Richtung Villanders über den alten Verbindungsweg beider Orte. Trifft man auf den Törggelesteig, geht man den Rundweg am besten links weiter, unter Villanders vorbei nach Sauders, dann hinauf nach Villanders, um von dort wieder auf Weg Nr. 4 abzusteigen und die Rundwanderung zu beschließen.
Törggele-Guide
Alles Wissenswerte rund ums Törggelen
Jetzt durchblättern
Törggelen in Südtirol

Törggele-Lokale

Villanders

Gasthof Sturmhof

Im Herbst können Sie bei uns auch Törggelen. Aufgrund der Anti-COVID-19 Maßnahmen, Vorbestellung erwünscht!!!
Kontakt
St. Valentin 7
39040 Villanders
Info
Kategorien
  • Restaurant
  • Bar / Café / Bistro
  • Törggele Lokale
  • Schnellimbiss
  • Gasthof
Anlässe
  • Geburtstagsfeiern
  • Familienfeiern
  • Firmenessen
  • Weihnachtsessen
Kreditkarte
  • Bankomat/Maestro
Art der Küche
  • Südtiroler Spezialitäten
  • Italienische Küche
  • Mittagsmenüs
Service
  • Garten
  • Spielplatz
  • Parkplätze
  • Hunde erlaubt
  • Terrasse
  • Wintergarten
  • Geeignet für Busse
  • Bierbar